Demand Planning & Forecasting

Werden Sie Certified Professional Forecaster und legen Sie einen Karrieresprung hin!

Bei Demand Planning & Forecasting werden zahlreiche unterschiedliche Themen behandelt. So steht die Vorhersage zukünftiger Nachfragen nach Produkten und Dienstleistungen im Mittelpunkt, ebenso wie die Bestimmung von Produktions- und Vertriebsmöglichkeiten. Unternehmen werden sich bewusst, wie wichtig dies für ihren Erfolg ist. Mit der Ausbildung Demand Planning & Forecasting erhalten Sie Schritt für Schritt einen Einblick in die entscheidenden Prozesse und Techniken, die dabei eine Rolle spielen.

Demand Planning & Forecasting besteht aus drei Teilen:

• Demand Forecasting: die Einschätzung der Menge eines Produktes oder einer Dienstleistung, die Verbraucher abnehmen werden
• Demand Planning: eine Prognose, die bekannte Einschränkungen und weitere möglicherweise auftretende Folgeeffekte externer Geschehnisse, Kapazitäten (Produktion oder Logistik) bzw. veränderter Prioritäten widerspiegelt
• Demand Management: die Beeinflussung der Nachfrage durch Hinzufügen (oder Annullierung) bestimmter Aktivitäten, die Erhöhung bzw. Senkung des Preises, die Rationierung bzw. Verteilung des Vorrates

Machen Sie einen Karrieresprung und absolvieren Sie die Ausbildung Demand Planning & Forecasting bei ATIM. Nach Ende der Ausbildung Demand Planning & Forecasting können Sie u. a. die zukünftige Nachfrage nach Ihren Produkten besser vorhersagen, die Lieferleistung an Ihre Abnehmer verbessern und außerdem Ihren Vorrat verkleinern. Zu guter Letzt können Sie Verkauf und Produktion noch besser aufeinander abstimmen.

Sie können die Prüfung auf zwei Arten ablegen, über ATIM oder IBF. Lesen Sie hier mehr zu den Möglichkeiten und diversen Prüfungsgebühren

Ausbildung

Das Programm besteht aus drei Tagen. Während des Programms werden sowohl die Theorie als auch die Techniken klassisch behandelt. Sie lernen, die anwendbaren Techniken in der Praxis umzusetzen.

In der letzten Einheit wird gemeinsam die Probeprüfung besprochen und zum Schluss folgt die Beurteilung Ihres betriebseigenen Falls.

Die gesamte Ausbildung erfolgt in Deutsch. Lehrmaterialien, Sheets und Dokumentation sind in Englisch.

Zielgruppe

Diese Ausbildung richtet sich an Mitarbeiter, die direkt oder indirekt für die Forecasting und Demand Planning verantwortlich sind oder werden.

Diese Gruppe besteht u. a. aus:

  • Demand Managern
  • Logistik- und Materialmanagern
  • Lagerwesen und Planung
  • Operation Managern
  • Ein- und Ankauf

Vorbildung

Als Vorbildung wird ein Hochschulabschluss empfohlen, der zum Erwerb eines Bachelor/Master berechtigt.

 

Registrieren Sie sich

Dauer

Die Einheiten werden an vier Tagen angeboten.

Während jeder Einheit wird das folgende Kapitel Ihres betriebseigenen Falls behandelt. Dabei analysieren Sie für Ihr Unternehmen auf strukturierte Art und Weise, wie der Demand Planning & Forecasting-Prozess aufgebaut ist, und Sie stellen mithilfe des Gelernten einen Verbesserungsplan auf.

Nach der Ausbildung können Sie Ihren Verbesserungsplan direkt in Ihrer eigenen Unternehmenssituation anwenden.

Feste Struktur

Jede Einheit hat eine feste Struktur. Zuerst wird der Rahmen vorgegeben, danach die Theorie behandelt.

Im Anschluss werden Beispiele besprochen und die betriebseigenen Fälle behandelt. Zum Schluss werden Fragen beantwortet.

Ausbildungsvarianten

Unsere Ausbildungen werden in verschiedenen Varianten angeboten: klassisch, als E-Learning und Selbststudium.

Ort & Daten

ATIM führt seine Ausbildungen ausschließlich in einer angenehmen Lernumgebung an Top-Standorten durch. Moderne Ausstattung, viele praktische Übungen und gegenseitiger Wissensaustausch formen eine reichhaltige Lernumgebung.

Der Standort liegt in der Nähe eines Bahnhofs. Das Trainingszentrum ist sowohl mit dem ÖPNV als auch mit dem Auto gut erreichbar.

Die Unterrichtszeiten sind von 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr.

In-company
Auch eine Incompany-Variante der Ausbildung ist möglich.

Unterrichtszeiten

  • Sommer 2022
    • Herbst 2022
      • Anfangsdatum Montag 19 September 2022 - Ort Düsseldorf Ratingen - von 08:30 bis 16:00
        19, 20, 21 September 2022
      • Anfangsdatum Montag 21 November 2022 - Ort Düsseldorf Ratingen - von 08:30 bis 16:00
        21, 22, 23 November 2022
    • Winter 2022 - 2023

      Module

      Nachfolgend finden Sie den Lehrplan des Kurses mit kurzer Beschreibung des zu behandelnden Stoffes.

      Einheit 1:     Einheit 4:
      Die Rolle des Forecasting und der Prozess des Forecastings Zeitreihenmodelle und Forecast Accuracy
      • Warum ist Forecasting wichtig
      • Wie wird Forecasting in verschiedenen Unternehmensfunktionen angewandt
      • Die Rolle des Forecasters/Demand Managers
      • Die Rolle des Managements
      • Was was wird benötigt zum Forecasting benötigt
      • Der Prozess des Forecastings
      • Die Herangehensweise beim Forecasting
      • Bottom-up und Top-down Forecasting
      • Die Rolle der Beurteilung beim Forecasting
      • Demand Planning
      • Forecasting und Marketing Research
      • Managen von Forecast-Unsicherheit und Risiko
      • Durchschnitt, Fortschritt und Wertung
      • Einfache und doppelte exponentielle Glättung
      • Trend
      • Saison
      • Zerlegung
      • Tracking
      • Verbessern des Forecasts
      • Wahl des Forecastmodells
      • Aggregation und Disaggregation von Forecasts
      • Produkt, Zeit, Geographie
      • SKU-Kondolidierung
      Einheit 2: Einheit 5:
      Kooperationsprozesse Forecast-Bericht und Präsentation
      • Sales & Operation Planning (S&OP)
      • Vendor Managed Inventory (VMI)
      • Collaborated Planning Forecasting and Replenishment
      • Jointly Managed Inventory (JMI)
      • Efficient Consumer Response (ECR)
      • Enterprise Resource Planning (ERP)
      • Einfluss von Forecast Accuracy auf die Supply Chain und die Umlaufgeschwindigkeit des Vorrats
      • „Selling“-Forecast
      • Politik und Forecasting
      • Übersetzung eines Forecasts in verständliche Sprache
      • Validierung des Forecasts
      Einheit 3: Einheit 6:
      Daten und Modellarten Betriebseigene Fälle und Übungsprüfung
      • Datentypen
      • Datenquellen und Sammeln von Daten
      • Daten: Analyse
      • Daten: Inkonsistenz, Extreme und Integrität
      • Umgang mit Inkonsistenz
      • Zeitreihenmodelle
      • Ursache-Wirkungs-Modelle
      • Bewertungsmodelle
      • Präsentation betriebseigener Fall
      • Übungsprüfung

      Prüfung

      Die Ausbildung kann auf zwei Arten mit einer offizieller Prüfung abgeschlossen werden.
      Es besteht die Wahl aus einer ATIM-Prüfung oder einer IBF-Prüfung. Die größten Unterschiede sind:

      ATIM IBF (siehe auch www.ibf.org)
      Preis:  €450,- >$1000,-
      Datum: 4x pro Jahr in Absprache Siehe Website Siehe Website
      Prüfung: 1 Prüfung,
      3 Stunden,
      Richtig/Falsch-Fragen,
      Multiple-Choice-Fragen
      Offene Fragen,
      Fall
      3 Prüfungen,
      2 Stunden je Prüfung,
      100 bis 150 Fragen,
      70% Score für jeden Prüfungskandidaten,
      Objektive Tests,
      Multiple-Choice-Fragen
      Anerkennung: National International

      Bei erfolgreich abgelegter Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat.

      Die daten ATIM Prüfung, finden Sie hier:

       

      Anmelden DPF Prüfung

      Preise

      Die Kosten der Ausbildung Demand Planning & Forecasting (exkl. MwSt.) finden Sie in nachfolgender Tabelle.

      Ausbildungskosten (unter Vorbehalt von Änderungen)
      Klassisch € 2.750,-
      E-learning € 1.900,-
      Selbststudium € 1.500,-
      Prüfungsgebühren ATIM € 450,-
      Prüfungsgebühren IBF >$ 1000,-.